Start-Ups: Stadt Salzburg hilft mit Mietzuschuss

11. Mai 2018

Die Stadt Salzburg unterstützt ab sofort Start-Ups bei den Mietkosten. Bis zu neun Unternehmensgründer werden mit maximal 500 Euro pro Monat gefördert. Bisher erhalten bereits drei Startups die Mietförderung der Stadt Salzburg.

Vergeben wird die Förderung von einer Jury aus Wirtschaftsservice, einem Unternehmen sowie Experten der Wirtschaftskammer und dem Netzwerk Startup Salzburg. Förderwürdig sind Unternehmen mit maximal fünf Mitarbeitern und einem Geschäftsmodell, das auf einer technologie- oder wissensbasierten Innovation beruht.
Konkret gefördert wird die Nettomiete von gewerblichen Flächen in der Stadt. Die Förderung für den ersten Arbeitsplatz beträgt 300 Euro pro Monat und für jeden weiteren Arbeitsplatz 50 Euro, das ergibt in Summe 500 Euro. Durch die finanzielle Unterstützung soll junges Unternehmertum gefördert werden, sagt der Wirtschaftsreferent der Stadt Salzburg, Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP).

„Wichtiger Schritt, Jungunternehmer zu halten“
„Ich denke, dass das doch ein wichtiger Schritt für die Stadt Salzburg ist, junge Menschen in Salzburg zu halten. Mit der Förderung wollen wir sie dabei Unterstützung, hier wirtschaftlich ordentlich Fuß fassen zu können.“
Die Mietförderung ist auf zwei Jahre zeitlich begrenzt. Doch auch danach sollen - mit dem Projekt Rauchmühle - Flächen für Jungunternehmer seitens der Stadt zur Verfügung gestellt werden.

Quelle: salzburg.orf.at, 10.05.2018