383.517 Studierende an Österreichs Hochschulen, um 0,6% mehr als im Vorjahr

09. Oktober 2017

 

Im Wintersemester 2016/17 waren nach aktuellen Berechnungen von Statistik Austria 383.517 Personen an Österreichs Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen für ein ordentliches Studium oder ein Lehrgang-Studium inskribiert. Ein Jahr davor, im Wintersemester 2015/16, lag die Studierendenzahl noch bei 381.079. Der Zuwachs binnen Jahresfrist betrug 2.438 Personen bzw. 0,6% (siehe Tabelle 1). Zum Vergleich: Die 18- bis 25-jährige Bevölkerung Österreichs verringerte sich 2016 um 0,6%.
78% der Studierenden an öffentlichen Universitäten inskribiert, 14% an Fachhochschulen
Von den 383.517 Studierenden des Wintersemesters 2016/17 waren mehr als drei Viertel (77,9%) an öffentlichen Universitäten als ordentliche Hörerinnen und Hörer (280.783) oder Lehrgang-Studierende (18.167) eingeschrieben. Im weiterhin stark expandierenden Fachhochschulsektor, dem mit einem Anteil von 14,0% zweitgrößten Hochschulbereich, wurden im Wintersemester 2016/17 50.009 ordentliche sowie 3.504 Lehrgang-Studien belegt.
Starke Zuwächse an Pädagogischen Hochschulen und Privatuniversitäten
Die Zahl der Lehramt-Studierenden an Pädagogischen Hochschulen hat gegenüber dem Vorjahr um ein Viertel (25,0%) auf nunmehr 18.194 Personen zugenommen. An Privatuniversitäten betrug der Zuwachs an Studierenden im Jahresvergleich rund ein Fünftel (19,6%).
54% der Studierenden sind Frauen
207.081 Studierende waren Frauen, was einem Anteil von 54,0% entspricht. An Pädagogischen Hochschulen waren fast drei Viertel (73,8%) der Studierenden weiblich, an Privatuniversitäten 61,5%. An öffentlichen Universitäten waren 52,8% und an Fachhochschulen 49,1% der Studierenden Frauen (siehe Tabelle 2).
Drei Viertel der Studierenden sind österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger
287.801 bzw. 75,0% der 383.517 Hochschulstudierenden des Wintersemesters 2016/17 waren österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. 36.023 Studierende (9,4%) waren Deutsche und 9.915 Studierende (2,6%) waren italienische Staatsangehörige (überwiegend aus Südtirol). 49.778 Studierende (13,0%) hatten eine andere Staatsangehörigkeit (siehe Tabelle 2).

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zur Hochschulstatistik finden Sie auf unserer
http://www.statistik.at/web_de/presse/114776.html

Quelle: Statistik Austria, 05-10-2017
Pressemitteilung: 11.630-190/17